vaginalen ausfluss

Alles, was du über vaginalen Ausfluss wissen musst

+ de 80 000 femmes
ont adopté la culotte menstruelle Herloop.
Et vous ?

Vous faire vivre plus sereinement vos règles c’est notre mission chez Herloop ! Pour cela, nous développons des culottes menstruelles à la fois saines, confortables et efficaces. De quoi rester soi-même 365 jours par an.

Sommaire

Dieses weiße Sekret, das du Monat für Monat in deinem Höschen findest, ist völlig normal. Wahrscheinlich hast du schon bemerkt, dass es unterschiedliche Arten von Ausfluss gibt. Tatsächlich verändert sich der Ausfluss im Laufe des Zyklus und du kannst Unterschiede in der Farbe, Dicke oder Konsistenz feststellen.

Wir möchten dich dazu einladen, dich näher mit deinem Ausfluss zu beschäftigen. Dieser gibt dir nämlich wichtige Hinweise auf deinen Gesundheitszustand. Eine gewisse Farbe, Erscheinungsform oder ein bestimmter Geruch können dich darauf aufmerksam machen, dass etwas nicht stimmt.

Was ist normal? Was ist nicht normal? Wie sieht der Ausfluss vor der Periode aus? All das erfährst du in diesem Artikel.

Was genau versteht man unter vaginalem Ausfluss und warum gibt es ihn überhaupt?

Beim Ausfluss handelt es sich um ein Vaginalsekret, das hauptsächlich aus Zervixschleim besteht. Auch wenn der Ausfluss vor der Periode stärker wird, ist er über den ganzen Zyklus hinweg vorhanden.

Weshalb kommt es aber zu einem vaginalen Ausfluss? Der Ausfluss wird von deinem Körper ausgeschieden, weil deine Scheide feucht und geschmeidig sein muss, damit sie sich in einem guten Gesundheitszustand befindet. Tatsächlich wirkt der Ausfluss wie eine Barriere gegen Bakterien, Keime und Schmutz. Seine Funktion ist es zudem, den vaginalen PH-Wert im Gleichgewicht zu halten und Pilzkrankheiten und Infektionen abzuwehren.

Was du wissen musst

Gewisse Sekrete können ein Hinweis darauf sein, dass du an einer vaginalen Infektion leidest. Normalerweise werden sie von weiteren Symptomen begleitet. Das kann ein Brennen beim Wasserlassen sein, ein Juckreiz im Intimbereich oder ein schlechter Geruch. In diesem Fall solltest du das schnellstmöglich von deinem Frauenarzt abklären lassen.

Ist dein Ausfluss nahezu transparent, dehnbar und zähflüssig? In diesem Fall brauchst du dir keine Sorgen machen. Das ist lediglich ein Hinweis auf deine fruchtbare Phase in deinem Monatszyklus.

Die Farbpalette für deinen vaginalen Ausfluss

Wie deine Monatsblutung verändert auch dein Ausfluss seine Farbe und Konsistenz im Laufe des Zyklus. Für diese Veränderungen sind deine Hormone verantwortlich.

  • Weißer Ausfluss, leicht und milchig: Ein derartiger weißer Ausfluss ist normal zu Beginn des Monatszyklus. Er erfüllt eine wichtige Aufgabe, denn er erhält den gesunden vaginalen PH-Wert und bereitet die Umgebung der Gebärmutter auf den Eisprung vor.
  • Cremiger Ausfluss, dickflüssig und dehnbar: Ein cremiger Ausfluss dieser Art ist ein Anzeichen für deine fruchtbaren Tage. Dieser Ausfluss ist normalerweise wässriger und stärker als die anderen Arten von Ausfluss. Cremiger Ausfluss sorgt dafür, dass der vaginale Kanal geschmeidig ist und Spermien die Eizelle leichter erreichen.
  • Weißlicher und dickflüssiger Ausfluss: Der weißliche Ausfluss taucht nach dem Eisprung auf. Er dient dazu, deine Vagina sauber zu halten und Schmutz abzuwehren. Normalerweise dauert dieser Ausfluss 11 bis vierzehn Tage an und taucht auch während einer Schwangerschaft auf.
  • Gelblicher Ausfluss: Gelber Ausfluss ist häufig trübe und tritt vor der Periode auf. Normalerweise ist es ein gelblicher bis gelber Ausfluss.
  • Bräunlicher Ausfluss: Auch bräunlicher Ausfluss ist oft trübe. Nach deinen Tagen ist deine Vagina gewöhnlich etwas trockener für einige Tage. In dieser Zeit kann ein brauner Ausfluss auftreten. Das ist völlig normal und ein Zeichen dafür, dass dein Körper die Reste der Periode ausscheidet.

Wusstest du eigentlich….

… dass der Ausfluss seine weißliche Farbe vom Progesteron erhält? Während der fruchtbaren Tage kann der Ausfluss bis zu dreißigmal stärker sein als normalerweise.

Die verschiedenen Farbnuancen

Weiß, cremig, hellgelb:

  • normaler vaginaler Ausfluss
  • Bei unangenehmem Geruch, Juckreiz oder krümeliger Textur kann ein gelblicher Ausfluss ein Hinweis auf eine Infektion sein.

Transparent:

  • Eisprung (Zervixschleim)
  • Bei fischigem Geruch ein Anzeichen für eine bakterielle Vaginose.

Dunkelgelb bis grün:

Anzeichen für Mykose oder Trichomonas.

Grau:

Bakterielle Vaginose oder Trichomonas

Rosa:

  • Schmierblutungen beim Eisprung, zu Beginn der Periode oder bei einer Einnistung
  • Hormonelles Ungleichgewicht

Rot:

  • Menstruation
  • Schmierblutungen bei einem Eisprung oder einer Einnistung
  • Verletzung des Gebärmutterhalses

Hellbraun bis braun:

  • Altes oxidiertes Blut, das ausgeschieden wird, wenn ein Eisprung oder die Periode ansteht oder zu Beginn der Schwangerschaft
  • Bei Juckreiz: Infektion
  • Brauner Ausfluss ist auch Anzeichen für Gebärmutterkrebs

Wann ist der Ausfluss unnormal?

Einige Arten von Ausfluss können ein Indikator dafür sein, dass etwas nicht stimmt:

  • Ein weißer, dickflüssiger und krümeliger Ausfluss gepaart mit einem Juckreiz kann ein Hinweis auf eine Pilzinfektion, wie etwa eine Candidose sein.
  • Ein starker unangenehmer Geruch (den manche Frauen mit Fischgeruch vergleichen), kann auch bei einer Vaginose auftreten. Es handelt sich dabei um eine bakterielle Entzündung, die auftritt, wenn der vaginale PH-Wert aus dem Gleichgewicht gerät.

Wir empfehlen dir, auf Veränderungen bei deinem Ausfluss zu achten und deinen Arzt zu konsultieren falls:

  • Deine Scheide einen starken, unangenehmen Geruch ausströmt
  • Dein Ausfluss so dick und krümelig ist, dass er an körnigen Frischkäse erinnert
  • Dein Ausfluss eine ungewöhnliche Farbe hat (intensives Gelb, grünlich oder gräulich)
  • Du ein Brennen oder Schmerzen während des Harnlassens und des Geschlechtsverkehrs verspürst
  • Die Konsistenz deines Ausflusses zu wässrig ist und sich Schaum auf der Oberfläche bildet.

Unser Tipp

Das Ökosystem deiner Scheide ist sehr empfindlich. Deshalb solltest du keine parfümierten Damenhygieneprodukte benutzen. Während deiner Tage gehst du mit den Herloop Periodenslips auf Nummer sicher. Ihr besonders hautfreundliches Material hilft dir dabei, den PH-Wert deines Intimbereichs gesund und im Gleichgewicht zu erhalten.

vaginalen ausfluss

Wie lassen sich ungewöhnliche Veränderungen beim Ausfluss vermeiden?

Du kannst eine bakterielle Vaginose, Candidose (und andere vaginale Infektionen und Krankheiten) und daraus resultierenden ungewöhnlichen Ausfluss vermeiden, wenn du dich an einige Empfehlungen hältst:

  • Benutze ein unparfümiertes Reinigungsmittel mit neutralem PH-Wert, um deine Intimzone zu reinigen.
  • Vermeide Vaginalduschen. Die Natur hat gut vorgesorgt: Deine Scheide reinigt sich selbst.
  • Vermeide es allgemein, parfümierte Produkte in die Nähe deiner Scheide zu bringen. Parfümierte Slipeinlagen können deinen vaginalen PH-Wert stören und das Entstehen einer Pilzerkrankung fördern.
  • Iss regelmäßig Joghurt! Untersuchungen haben gezeigt, dass Joghurt, dank der darin enthaltenen Probiotik, zum Erhalt eines gesunden vaginalen Ökosystems beiträgt.
  • Nutze die Herloop Periodenslips, um auch während deiner Periode keine bedenklichen Chemikalien an deine Scheide zu lassen.

Ein letzter Tipp: Egal welche Veränderung du bei deinem Ausfluss bemerkst, zögere nicht, sofort deinen Arzt zu konsultieren. 75 % der Frauen erkranken mindestens einmal im Laufe ihres Lebens an einer vaginalen Infektion. Dafür musst du dich nicht schämen!

vaginalen ausfluss
Sur le même sujet
Laisser un commentaire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.