Erste Periode

Erste Periode: Herloop beantwortet alle deine Fragen

+ de 80 000 femmes
ont adopté la culotte menstruelle Herloop.
Et vous ?

Vous faire vivre plus sereinement vos règles c’est notre mission chez Herloop ! Pour cela, nous développons des culottes menstruelles à la fois saines, confortables et efficaces. De quoi rester soi-même 365 jours par an.

Sommaire

Die Ankunft der ersten Periode wirft bei den jungen Mädchen viele Fragen auf, das ist ganz normal! Das Einsetzen der Periode stellt eine große Veränderung dar, die beängstigend sein kann. Aber es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Es handelt sich dabei um ein natürliches Phänomen, das beweist, dass du wächst und dein Körper perfekt funktioniert. Herloop möchte das Drama aus dem Thema nehmen und es entmystifizieren, deshalb wollen wir heute so viele Fragen wie möglich dazu beantworten.

Wozu dient die Periode?

Ab der Pubertät setzt der Menstruationszyklus ein. Das bedeutet, dass sich dein Körper auf eine eventuelle Schwangerschaft vorbereitet.

Daher verdickt sich nun jeden Monat deine Gebärmutterschleimhaut (auch Endometrium gennant), während des ersten Teils deines Zyklus‘. Sie wird dann vaskulär. Im Falle einer Befruchtung wird sich hier die kleine Eizelle in der Frühschwangerschaft einnisten. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, wird in der zweiten Phase des Zyklus‘ die Gebärmutterschleimhaut abgebaut und durch den Gebärmutterhals und anschließend die Vagina ausgestoßen: Das ist die Periode. Dieses Phänomen wiederholt sich nun jeden Monat, daher der Begriff „Menstruationszyklus“.

Erste Periode und Fruchtbarkeit

Das Einsetzen der Periode markiert den Moment, ab dem du fruchtbar wirst. Das bedeutet, dass du nach dem Sex schwanger werden kannst. Sei jedoch vorsichtig, denn es kann sein, dass du sogar schon vor deiner ersten Periode fruchtbar bist! Und ja, deine Periode markiert den Beginn eines neuen Menstruationszyklus‘. Das bedeutet, dass wahrscheinlich einer deiner Eierstöcke bereits ein paar Tage zuvor eine Eizelle produziert hat. In jedem Fall ist es wichtig, dich zumindest mit einem Kondom zu schützen, schon allein, um sexuell übertragbare Infektionen zu verhindern.

In welchem Alter tritt die erste Periode auf?

Im Durchschnitt haben Jugendliche ihre erste Periode zwischen 11 und 13 Jahren, aber es kann vorkommen, dass die Periode schon deutlich früher einsetzt. Bei einigen Mädchen ist dies schon mit 9 Jahren der Fall, während es bei anderen deutlich später, manchmal erst mit 16 Jahren losgeht. Du siehst, es gibt Unterschiede von einem Mädchen zum anderen und das ist ganz normal, denn jede von uns ist einzigartig! Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, wenn deine Freundinnen schon ihre Periode haben und du nicht. Alles kommt zu seiner Zeit. Es genügt, wenn du deinen Körper in seinem Rhythmus einfach machen lässt.

Wie weiß ich, wann ich meine erste Periode haben werde?

Das ist die große Frage – wann wirst du deine erste Periode haben? Ist es möglich, diese große Veränderung vorauszusehen? Um ganz offen zu sein: Man kann den genauen Tag der ersten Periode nicht vorhersagen. Aber es gibt einige Hinweise, die dir anzeigen können, ob deine Periode bald kommt oder nicht.

Bei den meisten jungen Mädchen tritt die Periode als Ergebnis von drei Veränderungen auf, die während der Pubertät stattfinden:

  • Dem Auftreten von Körperbehaarung im Schambereich, in den Achselhöhlen und auf den Beinen.
  • Der Entwicklung der Brust: Es wird geschätzt, dass es vier Jahre dauert, bis die Brüste ihre endgültige Größe erreicht haben, aber die Menstruation tritt normalerweise innerhalb der ersten zwei Jahre nach Beginn des Brustwachstums ein.
  • Dem Auftreten von weißem Scheidenausfluss: In den Wochen oder Monaten vor dem Einsetzen deiner ersten Periode kannst du weißliche Spuren in deiner Unterwäsche bemerken. Auch hier gibt es keinen Grund zur Sorge, im Gegenteil! Der weißliche Ausfluss, auch als Leukorrhoe bezeichnet, zielt darauf ab, deine Vagina zu reinigen und zu schmieren. Außerdem solltest du wissen, dass deine Vagina selbstreinigend ist, du musst sie nicht waschen!

Allgemeingültige Aussagen können jedoch nicht getroffen werden, sodass deine Periode auch lange vor oder nach diesen Körperveränderungen auftreten kann.

Bis zu welchem Alter haben Frauen ihre Periode?

Die Mehrzahl der Frauen hat ihre Periode bis ca. 50 Jahre. Dann tritt in der Regel die Menopause ein. Die Periode findet jeden Monat statt, außer während der Schwangerschaft.

Dennoch kann auf Grund von Müdigkeit, einem ungesunden Lebenswandel, intensiver sportlicher Aktivität, Krankheit, bestimmten Behandlungen, Untergewicht oder starkem Übergewicht der Menstruationszyklus verschwinden. Das nennt man Amenorrhoe. In diesem Fall ist es wichtig, einen Gynäkologen oder Hausarzt aufzusuchen, damit er dich beruhigen und gegebenenfalls eine geeignete Behandlung finden kann.

Beachte auch, dass einige Verhütungsmittel die Menstruation verhindern können. Dazu zählen etwa das Verhütungsimplantat oder die Gestagen-Pille, die über einen kontinuierlichen Zeitraum hinweg eingenommen wird.

Wie sieht die erste Periode aus?

Es kann sein, dass du vom Aussehen deiner ersten Periode überrascht bist. Tatsächlich ist es selten, dass die erste Periode bei Jugendlichen von einem starken Rot ist. Meist ist sie eher braun oder bräunlich. Das erklärt sich durch ihre geringe Menge. Da das Blut nur in geringen Mengen vorhanden ist, braucht es länger zum Fließen und oxidiert schneller. Deine erste Periode ist normalerweise leicht und dauert zwei bis sieben Tage.

Werde ich Schmerzen haben?

Nicht unbedingt. Es kann sein, dass du ein bisschen Bauchschmerzen hast, was auf die leichten Kontraktionen der Gebärmutter zurückzuführen ist, wenn diese das Blut ausstößt. Manche Frauen haben auch Kopfschmerzen, Brustschmerzen, Übelkeit oder Durchfall. Du kannst dich auch müde oder erschöpft, traurig oder gereizt fühlen. Nimm dir Zeit, um deinen Körper kennenzulernen und auf ihn zu hören. Dann wirst du merken, dass er dir häufig Zeichen für das Einsetzen deiner nächsten Periode geben wird.

In jedem Fall sollte deine Periode kein Hindernis für deine Entfaltung und die Ausführung deiner gewohnten Aktivitäten sein. Wenn deine Periode so schmerzhaft ist, dass du nicht so leben kannst, wie du es dir wünschst, ist das nicht normal. In diesem Fall solltest du nicht zögern, mit deinem Arzt zu sprechen, denn es gibt Lösungen.

Einige Hinweise

Wenn du Schmerzen hast, kannst du versuchen, dich selbst zu massieren, eine Wärmflasche auf deinen Bauch zu legen oder Sport zu treiben, da diese Dinge dir Linderung verschaffen können. Vermeide ebenfalls zu enge Kleidung.

Die erste Periode und die Regelmäßigkeit des Zyklus‘

Machen wir uns nichts vor, die ersten Perioden sind selten regelmäßig. Sie können zeitlich sehr nah beieinander liegen oder im Gegenteil weit auseinander. Der Monatszyklus braucht ein bis zwei Jahre, um sich einzupendeln. Er muss zwischen 21 und 35 Tagen lang sein. Wenn er nach drei Jahren noch nicht regelmäßig, zu kurz oder zu lang ist, solltest du einen Gynäkologen konsultieren.

Wir empfehlen dir, dir anzugewöhnen, deinen Zyklus zu berechnen . Es gibt super coole Apps dafür. So kannst du überprüfen, ob alles in Ordnung ist und wenn dein Monatszyklus gut etabliert ist, weißt du genau, wann deine nächste Periode einsetzt. So riskierst du nicht, überrascht zu werden.

Ich hatte meine erste Periode. Wann kommt die nächste?

Auch diese Frage lässt sich nicht mit Gewissheit beantworten. Auf Grund der Ungewissheit der ersten Menstruationszyklen kann deine zweite Periode einige Tage nach der ersten wiederkehren oder mehrere Monate auf sich warten lassen. Sei jedoch vorsichtig, wenn du sexuelle Beziehungen hattest, denn dann kann es sein, dass du schwanger bist. In diesem Fall solltest du sofort einen Gynäkologen aufsuchen.

Werde ich mich schlecht fühlen?

Blut hat einen metallischen Geruch, der fast nicht wahrnehmbar ist. Bei Kontakt mit Chemikalien in Einwegprodukten wie Binden oder Tampons kann das Blut jedoch einen unangenehmen Geruch entwickeln. Jeder Herloop Periodenslip ist zertifiziert nach Oeko-Tex® Standard 100. Diese Zertifizierung garantiert die Herstellung aus Stoffen, die weder schädliche Inhaltsstoffe noch Silber-Nanopartikel enthalten.

Gesunde Slips für deinen Körper und ohne Geruch! Bei Herloop achten wir darauf, dass unsere Slips erschwinglich UND gesund sind. Dank ihres spezifischen Designs halten sie dich unter allen Umständen sauber und trocken.

Welchen hygienischen Schutz soll ich wählen? Wie bereite ich mich auf die Ankunft meiner ersten Periode vor?

Viele junge Mädchen bekommen ihre erste Periode dann, wenn sie am wenigsten damit rechnen. Wenn dir das passiert, bitte eine Freundin, Lehrerin oder eine Gesundheitsfachkraft an deiner Schule, dir aus der Verlegenheit zu helfen. Wenn du sonst nichts zur Hand hast, kannst du zur Not auch deine Unterhose mit einem Papiertaschentuch oder Toilettenpapier auslegen. Am einfachsten ist es aber, wenn du stets einen Periodenslip für teenager f in deinem Rucksack hast – so bist du vorbereitet, wenn der große Tag kommt.

Wir von Herloop raten dir davon ab, Tampons und Binden zu verwenden, die nicht Bio sind, denn:

  • ihre Zusammensetzung ist nicht ganz klar.
  • Tampons können ein toxisches Schocksyndrom verursachen.
  • Tampons und Binden sind die Ursache für Infektionen, Reizungen oder vaginale Trockenheit.

Kann ich weiterhin Sport treiben und ins Schwimmbad gehen?

Aber sicher! Es gibt keine Gegenanzeige für körperliche Aktivitäten und Sport während der Periode. Im Gegenteil ist es eher empfehlenswert, sich ein wenig zu bewegen. Beim Sport schüttet dein Körper Beta-Endorphine aus. Diese Hormone entspannen und lindern Schmerzen. Dank unserer hübschen Bademodenkollektion kannst du auch ins Schwimmbad gehen. Wir lieben zum Beispiel unsere Modelle mit Pailletten, weil sie unseren Ferien eine festliche Note verleihen.

Wann muss ich einen Arzt konsultieren?

Wir empfehlen dir, deinen Hausarzt oder Gynäkologen aufzusuchen, wenn:

  • deine Periode in drei aufeinander folgenden Zyklen länger als sieben Tage dauert.
  • deine Periode so stark ist, dass du jede Stunde deinen Schutz wechseln musst.
  • deine Periode sehr schmerzhaft ist (der Schmerz lässt sich durch die freiverkäuflichen Schmerzmittel aus der Apotheke nicht lindern).
  • du große Blutklumpen aussonderst.
  • dein Zyklus auch nach zwei Jahren noch nicht regelmäßig ist.
  • du Zwischenblutungen hast.
  • du deine Periode während sechs aufeinanderfolgenden Monaten nicht hattest.
  • du 16 Jahre oder älter bist und noch nie deine Periode hattest.
  • du sexuell aktiv bist und deine Periode ausbleibt.
  • du Schmerzen im Unterleib und/oder in der Beckenregion hast, ohne dass diese etwas mit deiner Periode zu tun haben.

Dieser Liste schließen sich all deine weiteren Fragen an, die du noch hast. Du brauchst dich nicht dafür zu schämen, wenn du deinem Arzt oder deinem Umfeld diese oder jene Frage stellst. Du darfst nicht im Zweifel bleiben! Wenn du zu einem bestimmten Punkt mehr wissen willst, zögere nicht, eine Frage in den Kommentaren zu stellen.

Sur le même sujet
Laisser un commentaire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.